Raumheizung

mit Infrarotwärmeplatten

Mit neuen Technologien in der Raumheizung Massstäbe setzen!

Die Heizung ist ideal für die Erwärmung von Kellerräumen, Wintergärten, Bastel- und Hobbyräume, Waschküchen und für Arbeitsplätze in grossen, kalten Hallen. Als Begleitheizung in älteren Häusern mit Kachelofen- oder Holzheizung sowie in Wohnwagen, wenn Strom verfügbar ist.

Einsatzgebiet:
  • Am Arbeitsplatz

  • Zu Hause

  • In Einkaufsgeschäften

Vorteile:
  • Geringe Betriebskosten

  • ideal für Allergiker

  • Schimmelbildung wird verhindert

  • Einfache Montage

Funktion
Die Infrarotplatten sind geräuschlos weil sie keinen Ventilator brauchen. Da die Luft nicht direkt aufgeheizt werden muss, entsteht schnell ein Wärmegefühl. Dadurch kann man die Raumtemperatur um 2 bis 3 °C senken. Gegenüber konventionellen Elektroheizungen ist der Wirkungsgrad um 1,6 x besser. Das heisst auch die Betriebskosten sind um 1,6 x tiefer. Die Platten werden an der Decke platziert oder man hängt sie wie ein Bild an die Wand. Die Montage in eine Doppeldecke ist auch möglich.

Was sind Infrarotstrahlen?
Infrarotstrahlen sind ein Teilbereich des Sonnenlichts und ist für das menschliche Auge nicht sichtbar. Die Funktionsweise ist folgende: Die Infrarotstrahlen treffen auf das Objekt und versetzen die Moleküle in Schwingung und erzeugen so Wärme. Einfacher ausgedrückt sind Infrarotstrahlen, die im Sonnenlicht für das Wärme-Empfinden des Menschen verantwortliche Strahlen.